Login

Tagesseminar S14: „Training emotionsaktivierender Techniken, Schwerpunkt Imagination“

  • 05 Nov 2016
  • 9:30 AM - 5:30 PM
  • Köln, Germany

Referentinnen:

Dr. med. Susan Mehraein, Freiburg & Dipl.-Psych. Gisela Henn-Mertens, Köln

Location: Köln (Cologne), Maternushaus

organized by: IST-K Schematherapie Koeln, website: ww.schematherapie-koeln.de

Im Rahmen des Grundcurriculums

wurden die Grundstrategien Übungen zu Imagination durchgeführt.

Die Erfahrung zeigt, dass sich in der praktischen Umsetzung dieser Interventionen im therapeutischen Alltag - vor allem bei der Durchführung imaginativer Übungen - Fragen ergeben

Der Vertiefungskurs richtet sich an Therapeutinnen und Therapeuten, die die Kurse des Grundcurriculums absolviert haben, darüber hinaus aber ihre Sicherheit im Umgang mit den imaginativen Übungen in der schematherapeutischen Arbeit vertiefen und das Spektrum des Einsatzes erweitern möchten.

Die Dozentinnen richten sich an den Bedürfnissen der Teilnehmer aus, Fragen zu eigenen Fällen sind willkommen. Exemplarisch sind folgende Themen vorgesehen:

  • -  Steuerung des Imaginationsprozesses durch den Therapeuten.

  • -  Differentielles Vorgehen bei unterschiedlichem dysfunktionalen Elternverhalten.

  • -  Sichererer Ort und Limited Reparenting des vulnerablen Kindes in der Imagination,

    mit Erweiterung des Einsatzspektrums, z.B. Reduzieren dysfunktionaler

    Bewältigungsmodi oder Probehandeln in der Imagination.

  • -  Wenn Patienten unsere Kindmodi triggern. - Selbsterfahrung mit imaginativen

    Techniken. Workshop-Format:

    • -  Kurzer Überblick

    • -  Interaktiver Erfahrungsaustausch

    • -  Demo im Plenum (ggf. auch Video)

    • -  Übung in Kleingruppen

    • -  Nachbesprechung

oder Unsicherheiten emotionsfokussierten Technik einschränken.

bestehen,

schematherapeutischen vorgestellt und schematherapeutischer und zu Stuhldialogen

die den Einsatz dieser elementaren

“Imagination is more important than knowledge. For knowledge is limited to all we now know and understand, while imagination embraces the entire world, and all there ever will be to know and understand.”

Albert Einstein 

Why Schema Therapy?

Schema therapy has been extensively researched to effectively treat a wide variety of typically treatment resistant conditions, including Borderline Personality Disorder and Narcissistic Personality Disorder. Read our summary of the latest research comparing the dramatic results of schema therapy compared to other standard models of psychotherapy.

"Be the Change You Help Create"

Whether you are a clinician, researcher, educator, or a supporter, we have a place for you in our community. Visit our "Join us" page to find out more about the many benefits ISST offers, and to apply for membership now.
JOIN US
Powered by Wild Apricot Membership Software